Grundeinkommen Heilbronn

Schön, dass du da bist. Willkommen ist jede Art von Unterstützung! Egal ob ideell, finanziell oder tatkräftig vor Ort. Schaue doch einfach bei einem unserer Treffen vorbei und helfe mit die Zukunft zu gestalten!

BGE News

    Tipp: Bedingungsloses Grundeinkommen – woher, wozu und wohin?

    Ausstellung vom 30.7. bis 31.8.2013 – in der Stadtbibliothek Heilbronn
    Veranstalter: Stadtbibliothek Heilbronn in Kooperation mit ATTAC und Initiative Bedingungsloses Grundeinkommen Heilbronn

    BGE Ausstellung 1Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens transportiert die umfassende Vision einer Gesellschaft, in der es den Individuen als TrägerInnen der Menschenrechte möglich ist, nein zu jeder Zumutung zu sagen, der sie sich nicht freiwillig stellen wollen.

    Wer mehr Macht, Einfluss und Durchsetzungsmöglichkeiten hat als andere, wird nicht begeistert sein von einem Vorschlag, der es allen ermöglicht, sich Macht und Einfluss zu entziehen und sich auf ihre eigenen Bedürfnisse zu besinnen.

    Auf dem Weg in die harmonische Gesellschaft

    Blaschke, RonaldDer Veranstaltungsraum in den Heilbronner Frauenräumen war voll. Das Bündnis Sozialkrise, in dem Mitglieder von ATTAC, Heilbronner Arbeitsloseninitiative (HAI), DIE LINKE und Piratenpartei organisiert sind, hatten am Mittwoch, 22.05.2013, den Berliner Referenten Ronald Blaschke zum Thema „Grundeinkommen: Geschichte der Idee und aktuelle Debatten in Deutschland“ eingeladen.

    Blaschke, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bundestagsabgeordneten Katja Kipping (DIE LINKE), ist Experte für das Grundeinkommen. Jeder Mensch soll das Grundeinkommen von (+/-) 1.000,- € bedingungslos erhalten. „Überwiegend ergeben die Umfragen in der Bevölkerung diesen Richtwert.“, so Blaschke.

    Veranstaltungen

    Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

    Twitter

    "Dabei habe Minister Heil versprochen, zumindest die Mittel für den »Sozialen Arbeitsmarkt« ausschließlich für diesen zu nutzen. Hannemann gab den »ineffizient arbeitenden« Jobcentern eine Mitschuld an den hohen Kosten. Teurer Gängelapparat" https://t.co/MklFwqyzNP

    TV Tipp❗️3Sat 20:15 Uhr. Für mind. alle, die meinen #HartzIV ist spaßig. „Ich, Daniel Blake. Obwohl der 59-Jährige Daniel Blake einen Herzinfarkt erlitten hat, wird sein Sozialhilfeanspruch abgelehnt. Ein Kampf gegen die Mühlen der Bürokratie beginnt“ https://t.co/nWXLPtEp0b

    @Ralph_Boes Im übrigen ist der Behördenaparat Jobcenter, der nur existiert, um Menschen im Sinne der Wirtschaft zu überwachen, zu gängeln und zu bestrafen, auch wesentlich teurer als ein einfaches, aufs Minimum reduziertes Grundsicherungsamt.

    Mehr anzeigen