Infostand Heilbronn – In Freiheit tätig sein

Die BGE Initiative Heilbronn präsentierte sich erstmals öffentlich in der Fußgängerzone in Heilbronn mit der Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens.

Menschen ein mehr an Freiheit und Beteiligung zu ermöglichen ist das Ziel des Bedingungslosen Grundeinkommens.

Initiative Grundeinkommen informiert Menschen auf der Straße in Heilbronn  Initiative Grundeinkommen auf der Straße in Heilbronn

Viele Passanten waren von der Idee fasziniert, die Ihnen ein Bedingungsloses Grundeinkommen ermöglichen würde:

  • Mehr Zeit für die Familie,
  • mehr Zeit für ehrenamtliches Engagement,
  • mehr Zeit für die Kinder,
  • nicht jede Arbeit zu jedem Preis annehmen zu müssen,
  • sich ohne finanziellen Druck fortbilden zu können.
  • …. und vieles mehr.

Rege Diskussionen entwickelten sich darüber, wie das Grundeinkommen unsere Gesellschaft und unser Sozialsystem verändern würde – welche Höhe es haben müsste, damit die Ziele erreicht würden und welch wichtiger Beitrag es gegen die Alters- und Kinderarmut leisten könnte.

Mit je 1000 Euro für 12 Monate schon mal ausprobieren kann man die Wirkung eines Grundeinkommen als Gewinner auf der Plattform www.mein-grundeinkommen.de

Die Initiative trifft sich jeden vierten Mittwoch im Monat an wechselnden Orten in HN.

Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Twitter

Für meine Schüler erstelle ich oft kleine Lernvideos, die ich als nicht gelistete Videos auf #Youtube hochlade. Dadurch können sie sich in Ruhe alles nochmal anschauen und niemand wird abgehängt. Zum Beispiel wenn es um's Malen mit #GIMP geht. #nurmalso #homeschooling #schule

.@GrueneBundestag will #Hartz4 überwinden und dabei das #BGE „durch die Hintertür“ einführen, findet @PascalKober. Findet Ihr auch? Wenn ja, wäre das nicht eine grandiose Idee? @meinbge @NetzwerkBGE @expeditionbge https://www.spiegel.de/politik/deutschland/arbeitslosengeld-gruene-wollen-hartz-iv-sanktionen-abschaffen-a-95552f70-54fd-4cef-829f-84a7b03d0180

Das Wort «Solidarität» war 2020 in aller Munde. In Wahrheit war das Jahr jedoch entlarvend unsolidarisch. Was es braucht, damit das Wort zu einem Wert wird, beschreibt @AdrianRiklin im Leitartikel der aktuellen WOZ.

https://www.woz.ch/2052/solidaritaet-2021/corona-reisst-den-schleier-auf

Mehr anzeigen